• Aus der Arbeit der Landesarchäologie

    Gesellschaft für Archäologie an Mittelrhein und Mosel e.V.
  • Aus der Arbeit der Landesarchäologie

Aktuelle Projekte der Koblenzer Landesarchäologie

An dieser Stelle informieren wir über aktuelle Projekte der rheinland-pfälzischen Landesarchäologie, Außenstelle Koblenz.

Webseite: www.archaeologie-koblenz.de

2019/09 - Aus Südfrankreich in den Hunsrück

Aus Südgallien in den Hunsrück – aber nicht zurück! (2019/09)

Bei geomagnetischen Untersuchunge wurde bei Heyweiler (Rhein-Hunsrück-Kreis) große Grabgärten entdeckt. Diese nutze man im Hunsrück vom 2. Jh. v. Chr. bis ins 3. Jh. n. Chr. als Bestattungsplätze.

Weiterlesen...

2019/7 - Turmstandort am Limes

Turmstandort am Limes nachgewiesen (2019/07)

Der Obergermanisch-Raetische Limes steht bereits seit langer Zeit im Fokus des wissenschaftlichen Interesses. Mithilfe unterschiedlichster Methoden konnten bis heute große Teile der antiken Grenze einschließlich der zugehörigen Bauwerke erfasst werden.

Weiterlesen...

2019/05 - Glockenbecher in Andernach

Glockenbecher in Andernach (2019/05)

Bei den Untersuchungen des neu entdeckten Michelsberger Erdwerks aus der ersten Hälfte des 4. Jahrtausends v. Chr. in Andernach im Kreis Mayen-Koblenz (AiD 1/2019, 60) wurden außerdem die Überreste zweier Einzelgräber, beide wohl aus der Endphase der Jungsteinzeit, erfasst.

Weiterlesen...

2019/02 - Mobile Balkenwaage von Burganlage

Mobile Balkenwaage von Burganlage (2019/04)

Südwestlich der Ortschaft Mayschoß im Landkreis Ahrweiler liegt auf einem steilen Berggrat die mittelalterliche Burganlage „Saffenburg“. Die im 11. Jahrhundert erbaute, 260 m lange und 60 m breite Befestigung ist die größte Burganlage im Ahrtal.

Weiterlesen...

2019/03 - Bandkeramiker im westlichen Hintertaunus

Bandkeramiker im westlichen Hintertaunus (2019/03)

Vor dem Bau der neuen Umgehungsstraße bei Marienfels und Miehlen im Rhein-Lahn-Kreis fanden im Bereich der geplanten Straßentrasse umfangreiche archäologische Untersuchungen statt (s.a. AID 5/2017, 51, AID 3/2018, 52).

Weiterlesen...

2019/01 - Erdwerk im Stahlwerk

Erdwerk im Stahlwerk (2019/01)

Östlich der Stadt Andernach (Kreis Mayen-Koblenz) wurde bei archäologischen Untersuchungen im Vorfeld von Erdarbeiten im Firmengelände der thyssenkrupp Rasselstein GmbH ein bisher unbekanntes Erdwerk der jungsteinzeitlichen Michelsberger Kultur (ca. 4.400 –3.600 v. Chr.) entdeckt.

Weiterlesen...

2018/12 - Friedhof der Siedlungsgründer von Kehrig

Friedhof der Siedlungsgründer von Kehrig (2018/12)

In Kehrig, im Kreis Mayen-Koblenz nahe des Elzbachtales am nordwestlichen Rand des Maifelds gelegen, wurde durch eine Magnetometerprospektion im Vorfeld der Erweiterung eines Neubaugebietes ein bisher unbekanntes Reihengräberfeld aus dem frühen Mittelalter (6.-8. Jh. n. Chr.) entdeckt.

Weiterlesen...

2018/11 - Synagoge beim Tunnelbau freigelegt

Synagoge beim Tunnelbau freigelegt (2018/11)

In Diez, Rhein-Lahn-Kreis, laufen zurzeit Arbeiten für einen großen Tunnelbau, der die Diezer Innenstadt vom Verkehr entlasten soll. Betroffen von den Bauarbeiten war auch das Grundstück „Kanalstraße 9“ nahe der Mündung der Aar in die Lahn, auf dem zwischen 1863 und 1951 die nach den Plänen des herzoglich-nassauischen Oberbaurates Carl Boos errichtete Synagoge stand.

Weiterlesen...

2018/10 - Randleistenbeil von römischer Villa

Randleistenbeil von römischer Villa (2018/10)

Im Rahmen der Erforschung eines römischen Gutshofs bei Schuld an der Ahr wurden in jüngster Zeit umfangreiche Geländebegehungen durchgeführt. Die Untersuchungen konzentrierten sich auf die parsrustica, den Wirtschaftsbereich der Anlage.

Weiterlesen...

2018/09 - Wohnstätte der Schnurkeramiker
Wohnstätte der Schnurkeramiker (2018/09)

Im Umfeld der Waldörfer Höfe südlich von Ochtendung, Kreis Mayen-Koblenz, befindet sich ein ausgedehntes vorgeschichtliches Siedlungsareal, das im Zuge des hier stattfindenden Bimsabbaus durch die Landesarchäologie Rheinland-Pfalz systematisch erforscht wird.

Weiterlesen...

2018/08 - Wenn einer was auf dem Kerbstein hat – frühe Kelten in Remagen
Wenn einer was auf dem Kerbstein hat – frühe Kelten in Remagen (2018/08)

Bei archäologischen Untersuchungen vor dem Bau eines neuen Studentenwohnheims am RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz in Remagen, Kreis Ahrweiler, wurden im März 2018 die Reste einer ländlichen Siedlung der frühkeltischen Hunsrück-Eifel-Kultur (HEK) aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. angetroffen.

Weiterlesen...

2018/06 - Der Herbst mit eisernem Blick

Der Herbst mit eisernem Blick (2018/06)

Bei Bauarbeiten für ein Industriegebiet bei Niederzissen (Kreis Ahrweiler) wurde das Hauptgebäude einer römischen Villa angeschnitten.

Weiterlesen...

Copyright © Gesellschaft für Archäologie an Mittelrhein und Mosel e.V. - Alle Rechte vorbehalten