Erschienen 11/2020

Jennifer Schamper: Töpfer, Wirte und Beginen. Die mittelalterliche und neuzeitliche Besiedlung der Weisser Gasse in Koblenz
Mit Beiträgen von Anna Katharina Sommer und Birgit Grosskopf sowie Markus Poschmann und Cliff A. Jost

Archäologische Forschungen an Mittelrhein und Mosel, Band 1
Hrsg. von Peter Henrich

180 Seiten mit ca. 140 Abbildungen, Buchformat: 21 x 30 cm, Pappband

ISBN 978-3-929645-20-0

EUR 39,00

Wie alt ist das älteste Pferd aus Koblenz? Wer wurde auf dem bisher unbekannten Friedhof in der Weisser Gasse bestattet? Wie lebten und arbeiteten die Anwohner dieses Viertels in der mittelalterlich-neuzeitlichen Stadt?
Antworten auf diese Fragen und weitere spannende Informationen enthält der vorliegende Band, in dem die 2015 bis 2016 erfolgten archäologischen Untersuchungen auf dem Gelände des alten Koblenzer Stadtbades in der Weisser Gasse vorgestellt werden. Auf einer Fläche von etwa 4000 m² wurden zahlreiche archäologische Befunde erfasst und dokumentiert. Die groKachel freiße Menge an Fundmaterial umspannt einen Zeitrahmen von etwa 14.000 Jahren. Die Grabungen erbrachten wichtige Informationen zu diesem Bereich der mittelalterlich-neuzeitlichen Stadt.
Einen bislang unbekannten Friedhof aus dem 14. Jh. sowie zwei, sowohl für Koblenz aber auch für die Region einzigartige Töpferöfen aus dem 16./17. Jh. hatte man an dieser Stelle nicht erwartet. Letztendlich liefern die Zeugen der jüngsten Geschichte auch die dramatischsten archäologischen Befunde: während des Zweiten Weltkriegs von Bomben zerstörte Häuser und Keller – teilweise noch mit dem Mobiliar, welches vor dem Bombardement dort eingelagert worden war.
Der Leser bekommt mit diesem Buch einen neuen Einblick in das Leben, Wirken und auch Sterben der Menschen in diesem schon immer lebendigen Viertel von Koblenz.

 

Ein Blick aufs Buch ...

Ein Blick aufs Buch ...

... und ein Blick ins Buch ...

... und ein Blick ins Buch ...

... und ein weiterer ...

... und ein weiterer ...

... und noch einer!

... und noch einer!

Copyright © Gesellschaft für Archäologie an Mittelrhein und Mosel e.V. - Alle Rechte vorbehalten